Berufsinformation

Medizinisch-technische Assistentin/ Medizinisch-technischer Assistent für Radiologie

– menschlich - technisch - raffiniert - außergewöhnlich

Der Beruf der MTRA verbindet den Umgang mit Menschen, medizinisches Wissen und die Nutzung medizinischer computergesteuerter Diagnose- und Therapiegeräte. MTRA bereiten Untersuchungen und Therapien an den Röntgen- oder anderen medizinischen Großgeräten vor, führen sie durch und werten sie aus. Trotz aller Technik ist sorgfältige Betreuung der Patientinnen und Patienten durch die MTRA ganz besonders wichtig.

 

Typische Aufgaben: Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten für Radiologie

  • erstellen Röntgenaufnahmen
  • führen Untersuchungen mit CT, MRT und Großgeräten der Nuklearmedizin durch
  • sind an Bestrahlungen von gut- und bösartigen Tumoren beteiligt
  • begleiten und betreuen Patienten bei den Untersuchungen
  • betreiben Strahlenschutz

Fakten

Dieser Beruf ist für Sie geeignet, wenn Sie
  • mindestens über einen erweiterten Sekundarabschluss I verfügen
  • gern täglich mit Menschen umgehen
  • sich für Medizin interessieren und
  • Spaß am Beherrschen hochentwickelter technischer Geräte haben
Dauer der Ausbildung

Drei Jahre

Wie hoch ist das Schulgeld?

Monatlich werden 83,- Euro* erhoben. Eine Ausbildungsvergütung wird nicht gezahlt.

 

*zur Orientierung

Schlagwörter / Tags

Medizin
Technik
Menschen
Gesundheit
Kommunikation
Team
MINT

Stellenausschreibungen

Keine passenden Einträge gefunden

Ausbildungsbehörden

Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Adresse: Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Adresse: Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover