Farbkontrast:

Stellenangebot

PDF-Ansicht

LAVES Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg

Einstellungsdatum: 01.02.2018 Bewerbungsschluss:  10.12.2017
Meldeaktenzeichen: LVI OL, FB 43 wiss MA Stellenumfang: 0.75   Plätze: 1
Besoldungs-/Entgeltgruppe: E 13 Befristung: 31.12.2018

Prüfleiter/-in (Lebensmittelchemiker/-in)


Beschreibung der Tätigkeit
Beim Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg, Fachbereich 43 – Analytik von organischen Kontaminanten, Stabilisotopenanalyse – ist zum 01.02.2018 am Dienstort Oldenburg ein Teilzeit-Arbeitsplatz mit drei Vierteln der regelmäßigen Arbeitszeit von Vollzeitbeschäftigten (derzeit 29,85 Wochenstunden)

                                   einer Prüfleiterin / eines Prüfleiters

zunächst befristet bis zum 31.12.2018 zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
 
Aufgabenschwerpunkte:
  • Entwickeln und Durchführen von Untersuchungsprogrammen
  • Erarbeiten von Berichten sowie fachlichen und gutachterlichen Stellungnahmen
  • Mitarbeit in Fachgremien
  • Pflege und statistische Auswertung von Datenbeständen
  • rechtliche Beurteilung von Proben
  • Unterstützen des Laborpersonals bei der Betreuung von Laborgeräten
  • Einführen und Validieren von Methoden zur Untersuchung neuer Matrices, Literaturstudien
  • Mitarbeit bei allen Aufgaben des Fachbereiches 
Anforderungsprofil:
  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Lebensmittelchemie oder eines vergleichbaren Studienganges, erwünscht ist die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte/r Lebensmittelchemiker/in
  • Erfahrungen mit der rechtlichen Beurteilung von Proben sowie
  • Kenntnisse in der Lebensmitteltechnologie und in der Biochemie sind erwünscht
  • Kenntnisse der instrumentellen Analytik (insbesondere Gaschromatografie und/oder Hochdruckflüssigchromatografie) sind ebenso wünschenswert wie
  • Erfahrungen mit der Qualitätssicherung im Labor
  • sehr gute EDV-Kenntnisse, insbesondere sicherer Umgang mit Microsoft Office
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • gute Deutschkenntnisse (vergleichbar mit mindestens der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für das Sprachenlernen GER) sowie eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift werden vorausgesetzt
  • sicheres Englisch in Wort und Schrift 
Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Das LAVES strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des NGG abzubauen. Daher werden Bewerbungen von Männern besonders begrüßt.
Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten bzw. von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.
 
Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe des Stichwortes „LVI OL, FB 43 wiss. MA“ mit den üblichen Unterlagen bis zum 10.12.2017 an das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Dezernat 13, z.Hd. Frau Wiegand, Postfach 39 49, 26029 Oldenburg.
Für den weiteren Schriftverkehr wird um die Angabe einer E-Mail-Adresse gebeten.
 
Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Meylahn (Tel.: 0441 / 99 85-114) zur Verfügung.
Rückfragen zum Verfahren richten Sie bitte an Frau Wiegand (Tel. 0441 / 570 26-184).
 
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.laves.niedersachsen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

LAVES Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Röverskamp 5
26203 Wardenburg
Telefon: 0441/57026-0
Telefax: 0441/57026-179
Internet: www.laves.niedersachsen.de
Bewerbungsschluss 10.12.2017

Ihre Ansprechpartnerin/Ihr Ansprechpartner:

Frau Nicola Wiegand
Tel.: 0441 57026-184
Nicola.Wiegand@laves.niedersachsen.de




Übersicht