Berufsinformation

Werkstoffprüferin/ Werkstoffprüfer - Fachrichtung Metalltechnik (m/w/d)

- Dem Metall zu Leibe rücken

Werkstoffprüferinnen und Werkstoffprüfer arbeiten meistens in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. Dort sind ihre Aufgaben anspruchsvoll und erfordern die Bereitschaft zu ständigem Weiterlernen.

 

Typische Aufgaben: Werkstoffprüferinnen/Werkstoffprüfer - Fachrichtung Metalltechnik

  • prüfen die Hitzebeständigkeit und die Belastbarkeit, den Härtegrad oder die Leitfähigkeit von Metall durch Schleifen, Polieren und Messen
  • bestimmen die spezifischen Eigenschaften von Metallen dokumentieren die Untersuchungen (auch mit grafischer Darstellung)

Fakten

Dieser Beruf ist für Dich geeignet, wenn Du
  • über einen Realschulabschluss verfügst
  • einen Notendurchschnitt von mindestens befriedigend in den naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik vorweisen kannst
  • Interesse für Metall hast
  • Freude an praktischem Arbeiten hast
  • gewissenhaft arbeitest und lernbereit bist
Dauer der Ausbildung

Drei Jahre

Höhe der Vergütung (brutto)*

1. Ausbildungsjahr: 1.036,- €

2. Ausbildungsjahr: 1.090,- €

3. Ausbildungsjahr: 1.140,- €

 

 

*zur Orientierung

Schlagwörter / Tags

Handwerk
Metall
Mathematik
Naturwissenschaften
MINT

Aktuelle Angebote

Zurzeit gibt es kein aktuelles Angebot. Nutzen Sie den Newsletter, um sich über neue Ausschreibungen informieren zu lassen.

Ausbildungsbehörden

Leibniz Universität Hannover
Adresse: Welfengarten 1 a, 30167 Hannover
Technische Universität Clausthal
Adresse: Adolph-Roemer-Str. 2 a, 38678 Clausthal-Zellerfeld