Deutsch
Vorlesen

Berufsvorbereitung nach dem Studium

Erfolgreich durchstarten!

Sie haben das Studium erfolgreich gemeistert und den Studienabschluss in der Tasche.

Einerseits freuen Sie sich darauf, das anstrengende Studium mit seinen finanziellen Entbehrungen hinter sich zu lassen. Andererseits fürchten Sie den Abschied vom Studentenleben und machen sich Gedanken um den Berufseinstieg nach dem Studium. Viele bangen darum, keinen Job zu finden.

Keine Panik, denn Sie sind ja schon auf der richtigen Seite! Bei uns können Sie mit Ihrer Karriere direkt nach dem Studium durchstarten!

Die Landesverwaltung hat als größter Arbeitgeber in Niedersachsen vielfältige Möglichkeiten. Gesucht werden nicht nur Nachwuchskräfte im Bereich Rechtswissenschaften, sondern auch für viele verschiedene Studienbereiche, wie Forstwissenschaften, Bibliothekswesen, Geodäsie und viele mehr.

 

Sie möchten Ihr Rechtsreferendariat in der Landesverwaltung absolvieren?

Wenn Sie Ihr Studium der Rechtswissenschaften erfolgreich abgeschlossen haben, kann das Rechtsreferendariat für Sie der nächste Karriereschritt sein. In zwei Jahren lernen Sie in fünf mehrmonatigen Stationen die wichtigsten Berufszweige einer Voll-Juristin oder eines Voll-Juristen kennen. Das Rechtsreferendariat endet mit der zweiten Staatsprüfung, die Voraussetzung für die Tätigkeit als Richterin oder Richter, Staatsanwältin oder Staatsanwalt sowie für die Zulassung als Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt ist.

Auch für eine Einstellung in der Allgemeinen Verwaltung des Landes Niedersachsen wird die erfolgreich abgelegte zweite Staatsprüfung vorausgesetzt.
 
Das Rechtsreferendariat wird von den Oberlandesgerichten Braunschweig, Celle und Oldenburg vergeben. Nähere Informationen zur Einstellung in das Rechtsreferendariat im Land Niedersachsen finden Sie hier.

Finden Sie Ihren Beruf

Welcher Bereich interessiert Sie?
Agrar- und Forstwirtschaften
Gesellschafts- und Sozialwissenschaften
Ingenieurwissenschaften
Medizin- und Gesundheitswesen
Naturwissenschaften und Mathematik
Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Sprach- und Kulturwissenschaften

Das könnte Dich interessieren - Unsere TOP 3

Deine Auswahl

Archivreferendarin/Archivreferendar

Von der mittelalterlichen Pergamenturkunde bis zur neuesten Datenbank reicht das Spektrum von Informationsträgern, die über die Jahrhunderte in den unterschiedlichsten Verwaltungen entstanden sind und aktuell entstehen. Den kleinen Anteil von historischem Wert zu erkennen, auf Dauer zu erhalten und nutzbar zu machen ist die Aufgabe der Archivarinnen und Archivare. Entsprechend ihrer wissenschaftlichen und laufbahntechnischen Qualifikation wirken sie zugleich an der Auswertung des Archivguts sowie an Organisations- und Führungsaufgaben in den Archiven mit. Archivarinnen und Archivare sind Dienstleister für die öffentliche Verwaltung und die Gesellschaft. Ihre Arbeitsplätze finden sich in den Archiven der staatlichen und kommunalen Verwaltung, der Kirchen und Wirtschaftsunternehmen sowie in allen Organisationen, die eigene wissenschaftlich geführte Archive unterhalten.

Bauoberinspektor-Anwärterin/Bauoberinspektor-Anwärter - Fachbereich Maschinen- u. Elektrotechnik

Der vielseitige Beruf von Bauoberinspektorinnen oder Bauinspektoren Maschinen- und Elektrotechnik ist die attraktive Alternative zu einer Anstellung in der freien Wirtschaft. Als mitverantwortliche Fachexpertinnen und Fachexperten sind sie für die erfolgreiche Realisierung öffentlicher Bauvorhaben zuständig – zum Beispiel in den Bereichen der Klima- und der Fördertechnik oder der Informations- und Kommunikationstechnik. Gemeinsam mit einem interdisziplinären Team von Spezialisten verbessern sie so die Lebenswelt ihrer Mitmenschen.

Bauoberinspektor-Anwärterin/Bauoberinspektor-Anwärter - Fachrichtung Straßenwesen

Ingenieurinnen und Ingenieure in der öffentlichen Verwaltung haben eine andere Funktion als Ingenieurinnen und Ingenieure in der freien Wirtschaft. Ihre Aufgabe ist es im Sinne des Gemeinwohls erforderliche Baumaßnahmen zu erkennen, zu planen und zu verwirklichen. Langfristige Pläne und Bauprogramme müssen aufgestellt, die jährlichen Haushalte vorbereitet und vollzogen sowie große Teile des öffentlichen Vermögens verwaltet werden. Auf dem Gebiet des Straßenwesens bedeutet dies die Entwicklung technisch richtiger sowie umweltgerechter und wirtschaftlicher Planungen und Konstruktionen unter dem Gebot einer sicheren Verkehrsführung. Im Rahmen des Vorbereitungsdienstes werden die hierfür notwendigen Kenntnisse detailliert und praxisnah vermittelt.

Baureferendarin/Baureferendar - Fachrichtung Bauingenieurwesen, Fachgebiet Straßenwesen

Ingenieurinnen und Ingenieure in der öffentlichen Verwaltung haben eine andere Funktion als Ingenieurinnen und Ingenieure in der freien Wirtschaft. Ihre Aufgabe ist es im Sinne des Gemeinwohls erforderliche Baumaßnahmen zu erkennen, zu planen und zu verwirklichen. Auf dem Gebiet des Straßenwesens bedeutet dies die Entwicklung technisch richtiger sowie umweltgerechter und wirtschaftlicher Planungen und Konstruktionen unter dem Gebot einer sicheren Verkehrsführung. Damit besteht Verantwortung für einen großen Teil des öffentlichen Vermögens. Um Sie für den höheren technischen Dienst vorzubereiten, werden im Referendariat die hierfür erforderlichen Verwaltungs- und Rechtskenntnisse vermittelt sowie das auf der Hochschule erworbene Wissen praxisnah vertieft und ergänzt.

Baureferendarin/Baureferendar - Fachrichtung Hochbau

Die Aufgabenschwerpunkte dieses Berufsweges liegen im übergreifenden Management für den öffentlichen Bauherrn oder in den Bereichen der Bauordnung und der Stadtplanung. Praktische Erfahrung in der Bauwerksrealisierung ist dafür ebenso Voraussetzung wie planerisches Geschick und Fähigkeiten im Bereich Baukonstruktion. Während der Ausbildung an wechselnden Einsatzorten in Niedersachsen werden unter Anderem grundlegende Kenntnisse der allgemeinen und fachbezogenen Verwaltung, des Vergaberechts, des öffentlichen Baurechts, des Vertragswesens sowie der Kosten- und Terminplanung vermittelt.

Baureferendarin/Baureferendar - Fachbereich Landespflege

Das Referendariat bietet eine fundierte Ausbildung in der Verwaltung, von der lokalen bis zur EU-Ebene. Abgerundet werden die abwechslungsreichen Tätigkeiten im Bereich Landespflege durch einen Überblick über die vielfältigen Querbezüge und das Aufzeigen von Schnittstellen zu anderen Fachverwaltungen. Die Ausbildung bereitet ebenfalls auf die Wahrnehmung von Führungsaufgaben vor.

Baureferendarin/Baureferendar - Fachrichtung Maschinen- und Elektrotechnik

Vielseitig, verantwortungsvoll und aussichtsreich – sichern Sie sich Ihre Chance auf die Leitung eines Fachbereichs der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) im Staatlichen Baumanagement Niedersachsen (SBN). Das Referendariat setzt sich aus der praktischen Mitarbeit in verschiedenen Bauämtern und aus Ausbildungsabschnitten bei Energieversorgern, technischen Überwachungseinrichtungen (z. B. TÜV, Gewerbeaufsicht) und Betreibern von großen technischen Anlagen wie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) oder der Leibniz Universität Hannover (LUH), zusammen. Parallel werden theoretische Hintergründe in Seminaren und einer interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft der Referendare erarbeitet.

Baureferendarin/Baureferendar - Fachgebiet Stadtbauwesen

Wenn Sie beruflich gerne verantwortungsvoll und vielseitig arbeiten möchten, dann entscheiden Sie sich doch einfach für eine Ausbildung im Baufach der Fachrichtung Bauingebieurwesen, Fachgebiet Stadtbauwesen. Der Vorbereitungsdienst umfasst unter anderem die Vermittlung der notwendigen Kenntnisse über Aufgaben, Organisation und Arbeitsweise von Verwaltung, die Anwendung der Rechts und Verwaltungsvorschriften, die Methoden zur Sicherstellung einer effektiven und wirtschaftlichen Verwaltung sowie die Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Ausbildung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf – Ihre Dienstbezeichnung lautet Baureferendarin oder Baureferendar.

Baureferendarin/Baureferendar - Fachrichtung Städtebau

Interesse an einer leitenden Position in der öffentlichen Bau- und Planungsverwaltung? Die Ausbildung im Baufach der Fachrichtung Städtebau bereitet Sie auf die vielfältigen verantwortungsvollen Aufgaben optimal vor. Unter anderem umfasst sie die Vermittlung der notwendigen Kenntnisse über Aufgaben, Organisation und Arbeitsweise von Verwaltung, die Anwendung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften, die Methoden zur Sicherstellung einer effektiven und wirtschaftlichen Verwaltung sowie die Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Ausbildung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf – Ihre Dienstbezeichnung lautet Baureferendarin oder Baureferendar.

Baureferendarin/Baureferendar - Fachrichtung Wasserwesen

Vielfältig und abwechslungsreich ist das Aufgabenfeld von Ingenieurinnen/Ingenieuren im Fachbereich Wasserwesen (Wasserwirtschaft). Definiert ist es als die zielbewusste Ordnung aller menschlichen Einwirkungen auf das ober- und unterirdische Wasser. Konkret bedeutet dies, dass Sie als Ingenieurin/Ingenieur dieses Fachbereiches zur nachhaltigen Entwicklung und Erhaltung unserer lebenswerten Umwelt beitragen, denn es geht darum, die Gewässer als Bestandteile von Natur und Landschaft zu schützen und mit schonenden Methoden, Maßnahmen zu erarbeiten und durchzuführen, die der Wassernutzung und der Gefahrenabwehr bei Hochwasser und Sturmfluten dienen.

Bergreferendarin/Bergreferendar

Das zweijährige Referendariat, der sogenannte „Vorbereitungsdienst für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste für den Bergdienst“ ist in zwei Ausbildungsabschnitte geteilt. Acht Monate in einem Bergwerksunternehmen, wo Sie vier bis sechs Monate im Technischen Bereich als verantwortliche Person und mindestens zwei Monate im technisch-planerischen Bereich bei der Werksleitung arbeiten. Im zweiten Abschnitt, der 14 Monate dauert, sind Sie in einer Bergbehörde tätig. Sie unterstützen in der Zeit die Beaufsichtigung des Untertage und Obertage Bergbaus und prüfen Genehmigungsanträge...

Bergvermessungsreferendarin/Bergvermessungsreferendar

Das zweijährige Referendariat, der sogenannte Vorbereitungsdienst, ist in verschiedene Ausbildungsabschnitte unterteilt. 12 Monate sind Sie im Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie tätig. Mindestens fünf Monate arbeiten Sie direkt bei einem Bergwerksunternehmen. In der restlichen Ausbildungszeit lernen Sie verschiedene Landesämter und Behörden kennen. Der Vorbereitungsdienst endet mit der Zweiten Großen Staatsprüfung. Während des Referendariats werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf übernommen...

Brandreferendarin/Brandreferendar

Brände und Explosionen, Verkehrs- und Maschinenunfälle, Umwelt- und Tierschutz, Großschaden- und Katastrophenfälle sowie atomare, biologische und chemische Gefahren prägen heute die Tätigkeit der Feuerwehren. Das dafür erforderliche Führungspersonal verfügt in hohem Maße über technisches Verständnis, analytisches Denken und eine umfassende soziale Kompetenz.

Forstinspektor-Anwärterin/Forstinspektor-Anwärter

Forstbeamtinnen und Forstbeamte haben eine moderne und zukunftsweisende Aufgabe. Mit ihren Spezialkenntnissen im Bereich Wald und Umwelt sind sie in öffentlichen Forstverwaltungen und Forstbetrieben vor allem als Revierförsterinnen und Revierförster, aber auch in verschiedenen Sonderfunktionen verantwortlich für eine nachhaltige Sicherung und eine verträgliche Nutzung der Ihnen anvertrauten Waldflächen und Naturprodukte wie beispielsweise Holz oder forstliches Vermehrungsgut. Sie gehören in Niedersachsen der Beamtenlaufbahn „Agrar- und umweltbezogene Dienste“ an.

Forstreferendarin/Forstreferendar

Das Thema nachhaltiges Wirtschaften ist so präsent wie noch nie. In der Forstwirtschaft jedoch seit Generationen selbstverständlich. Im Referendariat werden Sie auf die Aufgaben von Forstbeamtinnen/Forstbeamten mit höheren Leitungsfunktionen als Manager der Waldressourcen bestens vorbereitet und durchlaufen verschiedene Ausbildungsabschnitte, wie z. B. bei den Niedersächsischen Landesforsten (beim Niedersächsischen Forstplanungsamt, bei den Forstämtern sowie bei der Betriebsleitung), der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, beim Landwirtschaftsministerium sowie eine Hospitation bei Verwaltungen und Unternehmen an die Forstverwaltung angrenzender Fachgebiete. Den Abschluss bildet die Laufbahnprüfung.

Berufspraktisches Jahr für staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerinnen/Lebensmittelchemiker

Staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerinnen/Lebensmittelchemiker beschäftigen sich mit den Inhaltsstoffen, der Analyse und rechtlichen Beurteilung von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen. Teil der Ausbildung ist ein berufspraktisches Jahr, in dem die im Rahmen des Studiums erworbenen analytischen, methodischen und rechtlichen Kenntnisse angewendet und weiter vertieft werden. Mögliche Arbeitsgebiete in diesem Beruf sind Handelslaboratorien, die Lebensmittelindustrie, Forschungseinrichtungen und zuständige Behörden der amtlichen Lebensmittelkontrolle.

Beschäftigte/Beschäftigter im technischen Gewerbeaufsichtsdienst mit Bachelor oder Diplom (FH)

Die Gewerbeaufsicht hat als technische Verwaltungsbehörde des Landes Niedersachsen der Aufgabe sicherzustellen, dass die geltenden Vorschriften in den Bereichen Umwelt-, Arbeits- und Verbraucherschutz von den Handwerks-, Großhandels und Industriebetrieben eingehalten werden. Während einer 21 monatigen Qualifizierung werden Sie zunächst befristet als Beschäftigte/r in einem der zehn niedersächsischen Gewerbeaufsichtsämter eingestellt. In dieser Zeit werden Sie gezielt auf Grundlage Ihres Abschlusses auf die besonderen Anforderungen der Gewerbeaufsicht vorbereitet, übernehmen aber auch schon eigenverantwortlich Tätigkeiten...

Beschäftigte/Beschäftigter im technischen Gewerbeaufsichtsdienst mit Master oder Diplom (Universität)

Die Gewerbeaufsicht hat als technische Verwaltungsbehörde des Landes Niedersachsen die Aufgabe sicherzustellen, dass die geltenden Vorschriften in den Bereichen Umwelt-, Arbeits- und Verbraucherschutz von den Handwerks-, Großhandels und Industriebetrieben eingehalten werden. Während einer zweijährigen Qualifizierung werden Sie zunächst befristet als Beschäftigte/r in einem der zehn niedersächsischen Gewerbeaufsichtsämter eingestellt. In dieser Zeit werden Sie gezielt auf Grundlage Ihres Abschlusses auf die besonderen Anforderungen der Gewerbeaufsicht vorbereitet, übernehmen aber auch schon eigenverantwortlich Tätigkeiten...

Vermessungsoberinspektor-Anwärterin/Vermessungsoberinspektor-Anwärter

Sie haben ein Hochschulstudium im Vermessungswesen (Geodäsie und Geoinformatik) mit dem Bachelor abgeschlossen? Glückwunsch! Dann gehen Sie jetzt den nächsten Karriereschritt und sichern sich beste berufliche Perspektiven. Mit dem Vorbereitungsdienst und der abschließenden Laufbahnprüfung erwerben Sie die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt in der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung technische Dienste. Inhalte dieser berufspraktischen Ausbildung und des Verwaltungslehrgangs sind alle berufstypischen Arbeitsvorgänge und Aufgaben inklusive der dabei anzuwendenden Rechtsvorschriften in den Bereichen Allgemeine Rechts- und Verwaltungsgrundlagen, Liegenschaftskataster, Ländliche Neuordnung, Bodenordnung, Grundstückswertermittlung, Landesvermessung und Kartographie.

Vermessungsreferendarin/Vermessungsreferendar

Ein Vorbereitungsdienst. Doppelte Jobperspektiven. Mit Abschluss des Technische Referendariats erwerben Sie nicht nur die Voraussetzung für eine Zulassung als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin bzw. als Öffentlicher bestellter Vermessungsingenieur, sondern auch die notwendige Qualifikation für die Übernahme von Führungs- und Leitungsfunktionen als Beamtin/Beamter in der niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung oder der niedersächsischen Verwaltung für Landentwicklung. Im Rahmen der Ausbildung werden sowohl die theoretischen als auch die praktischen Kenntnisse vermittelt, die zur Erfüllung der beruflichen Aufgaben erforderlich sind...

Veterinärreferendarin/Veterinärreferendar

Sie sind Tierärztin/Tierarzt und möchten als Amtstierärztin/Amtstierarzt im Bereich der Veterinärveraltung in Niedersachen arbeiten? Dann ist der Vorbereitungsdienst als Veterinärreferendarin/ Veterinärreferendar der richtige Weg für Sie. Denn dieser befähigt Sie für die Laufbahngruppe 2 – zweites Einstiegsamt der Laufbahn Gesundheits- und soziale Dienste. Dort gehören Tierseuchenbekämpfung, Tierschutz, Lebensmittelsicherheit, Arzneimittelüberwachung und viele weitere Gebiete zu Ihren Aufgaben. Um in diesem anspruchsvollen Beruf erfolgreich im Dienst von Mensch, Tier und Umwelt arbeiten zu können, runden Sie Ihre fundierte Ausbildung am Ende des Veterinärreferendariats mit dem zweiten Staatsexamen ab.

Bibliotheksreferendarin/Bibliotheksreferendar – Fachrichtung Wissenschaftliche Dienste

Wissenschaftliche Bibliotheken verstehen sich heute in erster Linie als Informationsvermittler für lokal vorhandene und in den weltweiten Netzen gespeicherte Informationen. Aufgabe der Bibliotheken ist es generell, diese Informationen kundenorientiert und kostengünstig zu sammeln, zu erschließen, zur Verfügung zu stellen und zu bewahren. Das Aufgabenspektrum des wissenschaftlichen Dienstes reicht dabei von bibliothekarischen über organisatorische bis zu fachwissenschaftlichen Tätigkeiten. Die Ausbildung im Bibliotheksreferendariat qualifiziert für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 an wissenschaftlichen Bibliotheken...

Rechtsreferendarin/Rechtsreferendar

Das Studium der Rechtswissenschaften haben Sie erfolgreich absolviert? Dann ist das Rechtsreferendariat für Sie wahrscheinlich der nächste Karriereschritt. In fünf jeweils mehrmonatigen Stationen lernen Sie hier die wichtigsten Berufszweige eines Juristen/einer Juristin kennen. In Arbeitsgemeinschaften wird Ihnen die Theorie vermittelt. Gleichzeitig erhalten Sie einen eigenen Ausbilder aus der Praxis, mit dessen Hilfe Sie das Gelernte umsetzen. Das Rechtsreferendariat endet mit der zweiten Staatsprüfung. Diese ist  Voraussetzung für die Tätigkeit als Richter/Richterin, Staatsanwalt/Staatsanwältin und für die Zulassung als Rechtsanwalt/Rechtsanwältin.

Bauoberinspektor-Anwärterin/Bauoberinspektor-Anwärter - Fachrichtung Hochbau

Bauoberinspektorinnen oder Bauoberinspektoren verfügen über eine hohe Kompetenz u. a. in den Bereichen Baurecht, Vertragsmanagement, Controlling und dadurch über vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Ihre Aufgaben liegen im Management öffentlicher Bauprojekte sowie in den Bereichen der Bauordnung und der Stadtplanung. In enger Zusammenarbeit mit Architekten und Fachingenieuren sorgen sie für die Erfüllung der baufachlichen Aufgaben des Landes und des Bundes in Niedersachsen und achten dabei auf die Einhaltung von Normen und Gesetzen. Schwerpunkte der Ausbildung liegen daher insbesondere in den Themen Verwaltung, Baumanagement, Vertragsrecht (zum Beispiel HOAI, VOB, VOF), Wirtschaftlichkeit sowie Bauordnungsrecht und Stadtplanungsrecht.

Bauoberinspektor-Anwärterin/Bauoberinspektor-Anwärter Fachbereich Wasserwesen

Während der einjährigen Ausbildung lernen Sie, Ihre im Ingenieursstudium erworbenen wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden in verwaltungsmäßiges Handeln umzusetzen. Auf Grundlage des regulären Fachstudiums und aufbauend auf das vorhandene Ingenieurswissen erleben Sie während der Anwartschaft eine praxisnahe und technisch versierte Ausbildung: Hierbei werden insbesondere die fachbezogenen Aspekte der Verwaltung, eine spezifische Rechtskunde sowie die Grundlagen über Führung und Zusammenarbeit vermittelt...

Jobsuche

Jobsuche

Ausbildungssuche

Ergebnisse
Suchergebnisse weiter eingrenzen: